warning icon

🐝🦋 grünes Klassenzimmer 🌻🌱

Das Konzept des grünen Klassenzimmers beinhaltet die Idee, dass Kinder fächerübergreifend und ganzheitlich viele Dinge im Garten, bzw. in der Natur lernen. Von naheliegender Biologie über Chemie, Physik, Deutsch und Mathe finden sich fast alle Fachbereiche unter freiem Himmel wieder.

Ein weiteres Ziel des grünen Klassenzimmers ist es, sich Wissen rund um den Umweltschutz anzueignen. Denn dafür muss das notwendige Bewusstsein überhaupt erst geschaffen werden. Das Erkennen ökologischer Zusammenhänge und eine kritische Auseinandersetzung mit Umweltproblemen außerhalb des Klassenzimmers sind für unser aller Zukunft relevant. Darüber hinaus wird die Aufnahmebereitschaft der Schüler gesteigert – Lernen macht dank des Ortswechsels plötzlich viel mehr Freude. Das praktische Forschen und Recherchieren ist eine stimulierende Abwechslung. Dazu sind Insektenhotels geplant, die wir gemeinsam mit den Kindern bauen werden sowie Hochbeete mit Kräutergarten.

Es ist bekannt, dass bei schwerwiegenden Problemstellungen im Miteinander ein Ortswechsel, möglichst nach draußen, wahre Wunder vollbringen kann. Wenn man gemeinsam zupackt, ein Projekt auf die Beine stellen muss oder sich an der hart erarbeiteten Ernte erfreut, werden Konflikte leichter beseitigt – oder sie entstehen gar nicht erst. Selbst Schüler, die sich im Unterricht in eine passive Haltung zurückziehen, können beim Werkeln mit Spaten und Schaufel, beim Säen und Gießen plötzlich eine ganz neue, motivierte Haltung an den Tag legen und die Frustration des Schulalltags im wahrsten Sinn begraben.

Hirnforscher und Autor Prof. Dr. Gerald Hüther sieht ein großes Defizit in der Art und Zeit, die Kinder in der Natur verbringen. Der Neurobiologe sieht die Natur als einen idealen, lebendigen Entwicklungsraum für Kinder an. Die Natur überlässt es den Kinder Risiken abzuwägen und Spielentscheidungen zu treffen. Platz zum Toben und Bewegen gibt es genug. Eine Altersempfehlung gibt es nicht! Welche Bedeutung Kastanien, Äste oder Tannenzapfen im Spiel erlangen? Auch hier gibt es keine Vorgaben. Und das ist auch gut so! Denn jede gemeisterte Herausforderung und jede kreative Idee schüttet im Belohnungszentrum des Gehirns gewisse Botenstoffe aus. Und diese vermitteln ein gutes Gefühl. Die Motivation steigt und Nervenzellen werden zur stärkeren Vernetzung angeregt. So lernen Kinder von ganz allein!

Das Beste: Diese „Erfolgsmomente“ wecken in Kindern einen inneren Antrieb. Sie möchten sich und ihre Ideen weiter ausprobieren, neues schaffen, kurz, etwas bewirken. 

Die Natur ist die größte Inspirationsquelle für Kinder. Hier können die Kleinen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Während viele Spielsachen den Spielverlauf vorgeben, sind in der Natur alle Möglichkeiten offen. Holz, Blumen, Sand, Steine, Wasser oder Erde – hier können Kinder die unterschiedlichsten Materialien, Formen und Gegenstände entdecken oder miteinander kombinieren. Aus Blättern und Matsch kann eine Suppe gebraut werden und das Stöckchen wird zum Schwert umfunktioniert. Auf die Kleinen warten allerlei aufregende Naturerfahrungen. Die Kreativität entwickelt sich dabei ganz von alleine.



Hier einpaar Einblicke📌






















Das Bepflanzen und das Pflegen von Hochbeeten als Erweiterung unseres Schulgartens: Unsere Klassen "bewirtschaften" jeweils im Frühling die Hochbeete mit Obst, Gemüse, Kräutern und Nutzpflanzen. Die Kinder bringen Saaten oder Kartoffeln in die Erde. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Beete, gießen, jäten und ernten. Das gemeinsame Naschen und Kochen der Ernte bestätigt die Kinder in ihrer Selbstwirksamkeit für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Durch den Anbau von Duftpflanzen und ökologisches Gärtnern kommen die Kinder in echten Kontakt zu Käfern, Spinnen, Asseln und Regenwürmern. Sie beobachten deren Aktivitäten und lernen etwas über ihren Nutzen. So kommt die Förderung der Artenvielfalt nicht zu kurz. 

Um die Artenvielfalt zu fördern, bauen wir Insektenhotels mit unseren Schülern für unseren Schulgarten.
 
Unsere Becherlupen für unser grünes Klassenzimmer ermöglichen Beobachtungen an den verschiedensten Standorten auf dem Schulgelände.

AG

Dienstag Klasse 3a

Freitag Klasse 4a
Datenschutz Einstellungen